Nachrichten zum Thema Allgemein

31.10.2015 in Allgemein

Baumpflanzung am 07. November 2015 10.30 Uhr in Trösel

 

Mein Freund der Baum ist tot“ leider trifft dieser Text aus dem Lied von Alexandra auch auf den SPD-Baum im Ortsteil Trösel zu. Der Kastanienbaum wurde von einer seltenen Pilzkrankheit befallen und musste leider entsorgt werden. Zur Erinnerung: in den  „achtzigern“ haben die damaligen SPD-Verantwortlichen unter der Schirmherrschaft des Bergsträßer SPD Bundestags-abgeordneten Klaus Kübler im Ortsteil Trösel Einfahrt Frohnklingerstraße eine Kastanie gepflanzt. Dieser Baum stand symbolisch gleich für mehrere Ereignisse der damaligen Zeit. Der Baum stand für den Zusammenschluss der drei Talgemeinden unter einer gemeinsamen Krone, er stand für das Wurzelschlagen vieler Bürger im Tal und in den Neubaugebieten, er stand für nachhaltige Naturpflege. All dies soll auch für den neuen Baum gelten.

In der SPD Vorstandschaft war man sich umgehend einig, dass für den verstorben Baum an gleicher Stelle ein Ersatz her musste. Die Wahl fiel auf die Eberesche. Dieser wunderschöne Baum, der im Herbst mit seiner roten Beerenpracht Nahrung und Schutz für so manchen Vogel spendet.

Auch die Frage wer übernimmt die Schirmherrschaft war schnell beantwortet. Die Talemer- SPD freut sich, dass die Witwe von Klaus Kübler Heidrun Kübler diese Aufgabe spontan übernommen hat.

An die Ortsbürger ergeht herzliche Einladung an dieser Veranstaltung teilzunehmen.

16.10.2015 in Allgemein

SPD Sommerfest 2015

 

Dieser Tage lud der Ortsverein Gorxheimertal der Sozialdemokraten zum Sommerfest ein. Dabei diente wie so oft die schöne Anlage des Tennisclubs Gorxheimertal zur harmonischen Zusammenkunft von Bürgern, Freunde, Genossinnen und Genossen. Bei herrlichem Spätsommerwetter begrüßte der 1. Vorsitzende Horst Wetzel die sehr zahlreichen Besucher. In seiner Ansprache lies er das ereignisreiche Jahr 2014/2015 revue passieren. Er berichtete von den zahlreichen Sitzungen der Gemeindevertretung und den überregionalen Veranstaltungen der SPD im Unterbezirk. Er bedankte sich bei allen Mandatsträgern und für ihr ehrenamtliches Engangement zum Wohl der Bürger. Ein besonderen Dank erstatte er dem Tennisclub für die Überlassung der Anlage.

 

Für das leibliche Wohl sorgte das bewährte Orgateam. Das neue Veranstaltungsformat in Form eines Sonntagsbrunch wurde von den Besuchern als wohltuend anders begrüßt. Mit bayrischen Delikatessen und selbstgemachten Salaten und Kuchen wurden die Gäste verwöhnt.

 

Unsere Landtagsabgeordnete Karin Hartmann lies es sich, trotz dichtem Terminkalender, nicht nehmen das Sommerfest der „Talemer SPD“ zu besuchen. In ihrer Ansprache ging es ihr vor allem um das aktuelle Thematik kommunaler Finanzausgleich. Hier bemängelte sie dass das Land Hessen

die Kommunen nicht ausreichend finanziell unterstützt und diese dadurch gezwungen sind, um ihre Haushalte auszugleichen, bei den Bürgern die Steuern zu erhöhen. Ein weiteres Thema war die Situation der Flüchtlinge im Kreis Bergstraße. Dabei lobte sie den Kreis für seinen vorbildlichen Umgang mit den Flüchtlingen. Ferner stellte sie sich den Fragen der Bürger. Nach regen Diskussionen haben die Gäste den Nachmittag ruhig ausklingen lassen.

17.12.2014 in Allgemein

Engelbert Speiser Ehrung 50 Jahre SPD Mitglied

 

Im schön geschmückten Vereinsheim des Tennisclub Gorxheimertal trafen sich dieser Tage Mitglieder und Freunde des SPD Ortsvereins zum diesjährigen Jahresausklang. Bei der bis auf den letzten Platz gut besuchten Veranstaltung hieß der Vorsitzende Horst Wetzel alle Besucher sowie die erste parlamentarische Geschäftsführerin der SPD Bundestagsfraktion und SPD Kreisvorsitzende Christine Lambrecht und die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann herzlich willkommen. In seiner Ansprache ging Wetzel auf die kommunalpolitischen Ereignisse im Jahr 2014 und die jeweiligen Positionen der Orts-SPD ein. Er erwähnte die gut besuchten monatlichen SPD-Stammtische bei denen die Bürger die Möglichkeit haben Informationen direkt von den SPD Mandatsträgern zu erhalten. Eine Diaschau im Hintergrund führte den Teilnehmern die Ereignisse noch einmal vor Augen. Christine Lambrecht, Karin Hartmann und Horst Wetzel ehrten Engelbert Speiser für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD. In ihrer Laudatio würdigte Christine Lambrecht den Einsatz des Geehrten für die Ziele der Sozialdemokratie einzustehen und betonte, wie wichtig es gerade in der heutigen Zeit ist, die Ideale der SPD zu leben und umzusetzen. Unter dem Beifall der Anwesenden erhielt Speiser die von dem Bundesvorsitzenden Siegmar Gabriel unterzeichnete Urkunde.

 

Christine Lambrecht lies ein Jahr große Koalition in Berlin Revue passieren. Mit Stolz verwies sie darauf, dass die SPD ihre großen Vorhaben wie „flächendeckender Mindestlohn von 8,50 Euro, Rente nach 45 Arbeitsjahren und Doppelpass für Ausländerkinder“ bereits umgesetzt hat. Bei dem aktuellen Thema „Kriegsflüchtlinge“ verwies sie auf die Anstrengungen des Bundes den Ländern mit Geld und Unterkünften zu helfen.

 

Karin Hartmann widmete ihre Ausführungen der Landespolitik. Hier ging sie mit der aktuellen Regierung hart ins Gericht. „Es kann nicht sein, dass fast alle hessische Kommunen finanziell am Hungertuch nagen eine spürbare Entlastung jedoch nicht in Sicht ist. Vielmehr werden die Kommunen gezwungen ihre Bürger durch höhere Steuern zu belasten um ihre Haushalte auszugleichen“. Der SPD Landratskandidat Gerald Kummer lies durch Frau Hartmann ausrichten, dass er leider verhindert sei aber seinen Antrittsbesuch in Gorxheimertal nachholen werde.

 

Der Vorsitzende Wetzel bedankte sich bei allen Helfern für die vorweihnachtlich geschmückten Räume das köstlich hergerichtete Büffet, den Kaffee und Kuchenspendern, dem Gastgeber TC-Gorheimertal, den Vorstandsmitgliedern für ihre Unterstützung. Er wünschte allen einen schönen Abend, frohe Festtage und ein gutes Jahr 2015.

 

Der Duft von Glühwein, das Knistern des Holzfeuers, Gedichte, eine sozialkritische Weihnachtgeschichte, gute Gespräche all dass lies die Genossinnen und Genossen noch lange gemütlich verweilen. rs

18.03.2014 in Allgemein

Europawahl 2014

 

Martin Schulz ist der erste gemeinsame Spitzenkandidat der europäischen Sozialdemokraten. 91,1 Prozent der Delegierten stimmten in Rom für ihn.

In einer emotionalen Rede warb Schulz für "ein anderes Europa". Ein Europa, in dem es genügend Arbeitsplätze gibt, die Finanzmärkte reguliert werden, Bürgerinnen und Bürger mehr Mitsprache haben und Steuerbetrug hart geandet wird. "Steuerbetrug untergräbt die Solidarität zwischen Staaten und Menschen. Weiter nahm er sich die harte Sparpolitik der Konsewrvativen und Liberalen vor, die in den vergangenen fünf Jahren mehrheitlich regierten. Sie haben den Menschen zu viel abverlangt, sich aber nicht um deren Bedürfnisse und die Zukunft der Jüngeren gekümmert, kritisierte er. !Qual und Pein für die Bevölkerung, Milliarden für die Banken!"

"Mein Europa ist ein Europa, in dem die Bürger an erster Stelle stehen" so Schulz.

 

WebSozis

29.05.2020 16:37 Schluss mit Werbung für Zigaretten: Gesundheitsschutz muss Vorrang vor Wirtschaftsinteressen haben
Am Freitag wurde im Bundestag in 1. Lesung ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung debattiert. Für den SPD-Fraktionsvizen Matthias Miersch gilt: Gesundheitsschutz vor Wirtschaftsinteressen! „Werbung für Zigaretten gehört bald der Vergangenheit an – das ist gut und richtig so. Ich bin froh, dass wir endlich ein umfassendes Verbot der Tabakaußenwerbung in den Bundestag einbringen. Dafür hat

25.05.2020 10:19 Keine Toleranz für Ausbeutung
Interview mit Rolf Mützenich für RND SPD-Fraktionsvorsitzender Rolf Mützenich fordert im Interview mit dem RND, Missbrauch von Leih- und Werkverträgen überall zu verbieten. Es dürfe keine Toleranz für Ausbeutung geben. Das ganze Interview auf spdfraktion.de

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online