Treuer Genosse - Familienabend der SPD-Gorxheimertal. Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft in der Partei.

Veröffentlicht am 09.12.2008 in Ortsvereine

Das nun schon 40 Jahre währende Engagement von Erwin Böhm für die SPD stand im Mittelpunkt des Familienabends des Ortsvereins Gorxheimertal. In dem schön dekorierten Ratssaal des Rathauses fanden sich über 50 Genossen zu dieser Veranstaltung ein.

Dass die sehr rege Pateiarbeit mittlerweile weit über die Bezirksgrenzen für Aufmerksamkeit erfährt, konnte man daran erkennen, dass sowohl die Landtagsabgeordnete Karin Hartmann als auch die Bundestagsabgeordnete Christine Lambrecht an der Veranstaltung teilnahmen.

Nach der Begrüßungsansprache des Vorsitzenden Horst Wetzel nahm die Bundestagsabgeordnete die Ehrung von Erwin Böhm für seine 40-jährige Treue zur Partei vor. Sie betonte das politische Wirken des Jubilars in der Gemeinde. In den vier Jahrzehnten habe er immer loyal zu seiner SPD gestanden, erklärte sie und überreichte ihm eine vom Bundesparteivorsitzenden Franz Müntefering unterzeichnete Urkunde. Wetzel überreichte, unter dem Beifall der Mitglieder, ein Geschenk.

Originelles Hauptgericht
Sieglinde Knapp hatte wie schon so oft eine erfahrene und zuverlässige Mannschaft um sich geschart, die für das leibliche Wohl an diesem Abend sorgte. Besonders originell war die Zusammensetzung des Hauptgerichts. In Anlehnung an die Berlin-Fahrt im Oktober wurden Berliner Buletten, Currywurst und Kartoffelsalat mit gerösteten Zwiebeln gereicht. Ein zünftiger Schluck "Berliner Weise" erhöhte das Wohlbefinden.
In seinem Rückblick ließ Wetzel noch einmal das Jahr an den Teilnehmern vorbeigleiten. So stellte er zufrieden fest, dass es eine sehr starke Bindung im Ortsverein gebe. Das dokumentiere sich in den monatlichen Stammtischen, bei denen die Teilnehmerzahl ständig zunehme und zurzeit im Schnitt über 20 Genossen betrage. Die Arbeit im Vorstand sei auf mehrere Schultern verteilt. Dadurch sei es möglich, den Ortsverein auch überregional bei unterschiedlichsten politischen Sachthemen mit fachlicher Kompetenz zu vertreten.

Ein herausragendes Erlebnis in diesem Jahr sei die Berlin-Fahrt gewesen. Hier ging Wetzel in einem humorvoll vorgetragenen Beitrag auf die heiteren Vorkommnisse während der Fahrt ein. Tolle Aufnahmen aus der Bundeshauptstadt mit den Höhepunkten der Reise ließen bei den Teilnehmern das Erlebte noch einmal lebendig werden. Er dankte Mitorganisator Dieter Pecher sowie allen Helfern zum Gelingen der Fahrt.
Zweiter Vorsitzender Frank Kohl würdigte im Namen des Vorstandes, der Fraktion sowie des Ortsvereins den Vorsitzenden für seinen vorbildlichen Einsatz für die SPD Gorxheimertal. Auch Karin Hartmann zeigte sich sehr erfreut über die Aktivitäten des Ortsvereins und verweilte so bis zum Schluss bei den Genossen im Gorxheimer Tal.

In seinen Schlussworten lies Horst Wetzel erkennen, dass er stolz sei, in dieser Gemeinschaft mitwirken zu können.

Robert Stayak

 

WebSozis

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online