Robert Stanyak wurde aus der Reihen der SPD-Fraktion verabschiedet

Veröffentlicht am 06.09.2017 in Allgemein

Thomas Winkler – Robert Stanyak – Frank Kohl – Rüdiger Henn

In einer kleinen Feierstunde wurde der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Robert Stanyak verabschiedet. Fraktionsvorsitzender Frank Kohl würdigte seine Arbeit, seine Fachkompetenz und sein Geschick, anstehende Probleme zu lösen. Sein Wort galt und seine Meinung wurde von allen respektiert.

Robert Stanyak war schon seit 2006 als Gemeindevertreter im gemeindlichen Parlament und Mitglied im Haupt- und Finanzausschuss (HFA) tätig. Bis 2016 war er Vorsitzender des Ausschusses.

Robert Stanyak setzte sich für solide Finanzen in der Gemeinde ein. „Wir brauchen eine verlässliche Grundlage zur Sicherung der Lebensqualität der Bürger“, war hier für ihn ein wesentliches Ziel.

Durch sein Geschick hat er sich über Jahre in den Reihen der Gemeindevertreter und als HFA-Vorsitzender erfolgreich für die Konsolidierung des Haushalts der Gemeinde eingebracht.

Als interessierter Fachmann wurde er als Mitglied in die Kindergartenkommission benannt. Viele weitere Herausforderungen, wie beispielsweise die Hauptstraße und damit verbundene auch weitere kostenintensive Maßnahmen folgten.

 

Ganz lässt er nicht los

Robert wird sich weiterhin innerhalb des SPD-Ortsvereins und innerhalb der AG 60plus mit einbringen. Im SPD-Vorstand ist er als Pressewart und Schriftführer tätig. Die Internet-Site der SPD und die Vorbereitung der SPD-Veranstaltungen wird er weiterhin mitgestalten und mit verantwortlich zeichnen. Sein Wort wird hier weiterhin große Bedeutung haben.

 

Mandat niedergelegt

Nachdem sich der Gesundheitszustand von Robert Stanyak gegen Ende 2016 zunächst wieder stabilisiert hatte, wollte er das Vertrauen der Talemer Bürger, das er bei der Kommunalwahl errungen hatte, weiterhin durch sein Mandat erfüllen. Dem Auftrag zum Wohle der Bürger gerecht werden. Seine gesundheitliche Lage stellte er zunächst zurück. Voller Tatendrang stellte er sich neuen Herausforderungen. Jedoch traf ihn plötzlich ein weiterer gesundheitlicher Rückschlag, der endgültig seine weitere Arbeit als Gemeindevertreter unmöglich machte.

 

 

In der Amtlichen Bekanntmachung der Gemeinde Gorxheimertal musste der Gemeindewahlleiter schlicht feststellen, dass Robert Stanyak sein Mandat niedergelegt hat. Hinter dieser Depesche verbirgt sich natürlich viel mehr.

Bereits am Ende der letzten Gemeindevertretersitzung ergriff Robert Stanyak das Wort und erklärte gesundheitlichen Gründe für die Zurückgabe seines SPD-Mandats.

Respektvoll wurde er von den Mitgliedern aller Fraktionen und dem Gemeindevorstand, verabschiedet.

Als Nachrücker in die Gemeindevertretung folgt Thomas Winkler. Als Mitglied für den Haupt- und Finanzausschuss schlägt die SPD-Fraktion Thomas Winkler vor.

Als Nachfolger für den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der SPD wurde Rüdiger Henn gewählt.

 

Steckbrief Robert Stanyak

Jahrgang 1948

Verheiratet/ Rentner

3 Kinder

 

Gemeindevertreter seit März 2006 – 18.07.2017

Mitglied HFA seit März 2006 – 18.07.2017

HFA-Vorsitzender seit 2006 – 2016

 

Mitglied Abwasserverband Grundelbachtal

Verbandsversammlung, Ersatzperson 2006 – 2011

Verbandsversammlung, ordentliches Mitglied 2011 – 2016

 

Mitglied der Kindergartenkommission 17.02.2009

 

 

WebSozis

10.08.2020 10:05 Olaf Scholz ist unser Kanzlerkandidat
Bundesfinanzminister Olaf Scholz soll uns als Kanzlerkandidat in die nächste Bundestagswahl führen, sagt Rolf Mützenich. Damit Deutschland sozial gerecht und wirtschaftlich stark bleibt. „Olaf Scholz hat mit seinen großen politischen Erfahrungen in Regierung und Parlament sowie als Länderregierungschef bewiesen, dass er unser Land auch in schwierigen Zeiten führen kann. Mit großer Konzentration und Reformwillen setzt der Sozialdemokrat Olaf

04.08.2020 06:22 Kindergesundheit stärken
Überall in Deutschland sind Kinderkliniken von der Schließung bedroht, weil sie sich nicht „rechnen“, vor allem im ländlichen Raum. Die SPD will die Kinderkliniken retten und stärken. Das Ziel: Kinder- und Jugendliche sollen überall medizinisch gut versorgt werden – egal, wo sie wohnen. Viele Kinder- und Jugendstationen kämpfen vor allem auf dem Land ums Überleben.

31.07.2020 06:18 „Aufräumen“ in der Fleischbranche
Arbeitsminister Hubertus Heil räumt wie angekündigt in der Fleischbranche auf. Das Bundeskabinett hat die geplanten schärferen Regeln für die Fleischindustrie auf den Weg gebracht. Bald werden Werkverträge verboten und Arbeitszeitverstöße strenger geahndet. „Wir schützen die Beschäftigten und beenden die Verantwortungslosigkeit in Teilen der Fleischindustrie“, so der Arbeitsminister. Nicht zuletzt die Häufung von Corona-Fällen in verschiedenen

30.07.2020 12:16 Vogt/Grötsch zu Einreisebestimmungen für binationale Paare
Viele unverheiratete binationale Paare können ihre Partner nun schon seit Monaten nicht sehen und in den Arm nehmen. Diese Situation möchte die SPD-Bundestagsfraktion ändern und hat sich daher mit einem Schreiben an Bundesinnenminister Horst Seehofer gewandt und fordern ihn zum Einlenken auf. „Die Reisebeschränkungen waren eine wichtige und richtige Maßnahme, um die Ausbereitung des Corona-Virus

30.07.2020 10:15 Katja Mast zur Familienentlastung
Das Kabinett hat beschlossen, das Kindergeld um 15 Euro monatlich zu erhöhen. Damit haben wir unser Versprechen, Familien zu entlasten, heute ein weiteres Mal eingehalten, freut sich Katja Mast. „Monatlich 15 Euro mehr Kindergeld – das wurde heute im Kabinett beschlossen. Das bedeutet 180 Euro mehr pro Jahr. Mit diesem zweiten Schritt der Kindergelderhöhung und der Erhöhung der

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online