Helmut Schmitt für 40 jährige Mitgliedschaft geehrt

Veröffentlicht am 23.12.2015 in Allgemein

 

Im Rahmen des Dezemberstammtisches fand in diesem Jahr eine besondere Ehrung statt. Unser "Helmut Schmitt" wurde für 40 Jahre Sozialdemokratie geehrt. Die Ehrung wurde von der Landtagsabgeordneten Karin Hartmann und dem SPD-Ortsvorsitzenden Horst Wetzel vorgenommen. Karin Hartmann würdigte Schmitt als einen echten Sozialdemokraten den sie als streitbaren Jungsozialisten und später als kreativen Querdenker kennen gelernt habe. Nie bequem immer fordernd. Horst Wetzel spannte einen Bogen über 40 Jahre Arbeit für die Sozialdemokratie. 

Er erinnerte an den Eintritt von Schmitt in die SPD. 1975 war Kommunal-Wahl-Jahr in Mannheim. Helmut Schmitt war zu dieser Zeit Fachbereichsleiter bei der Abendakademie Mannheim. Diese hatte zu diesem Anlass "kommunalpolitische Diskussionsrunden" in verschiedenen Stadtteilen organisiert. Bei einer dieser Veranstaltungen wurde Helmut Schmitt vom Stadtrat Gerhard Widder   (späterer OB der Stadt Mannheim) für die SPD geworben. Dies fiel unserem Helmut Schmitt nicht schwer: Willy Brandt war (noch) Bundeskanzler und Helmut Schmitt war schon in den Startlöchern-beide hochangesehen...-und die SPD hatte ihre besten Wahlergebnisse in diesen Jahren. Zu erwähnen bleibt dass unser Helmut Schmitt im späteren Verlauf mehrere Jahrzehnte Ausländer beauftragter der Stadt Mannheim unter den OB´s Widder und Kurz wurde. 

Nach der Rückkehr ins Gorxheimertal wurde Helmut Schmitt sehr schnell in der Gemeinde politisch aktiv. Er war Mitbegründer der Jungsozialisten in unserer Talgemeinde. Am Anfang etwas von den Parteioberen mitleidig belächelt, später jedoch aufgrund der Sacharbeit geachtet. In diesen Zeitraum fällt, auf Grund einer Juso-Initiative, die Wieder-Eröffnung der Gemeindebücherei im damaligen Rathaus. Weitere Schwerpunkte der der damaligen Kommunalpolitik, in der die SPD die Mehrheit der Sitze inne hatte, waren der Ausbau der Landesstraße, der Ausweis neuer Baugebiete, die Einrichtung eines "kommunalen Kindergartens" und der Bau des Bürgerhauses. 

Ein Schwerpunkt seiner politischen Aktivitäten, so Wetzel, war und ist die Energiepolitik. Hier hat er etliche Info-Veranstaltungen mit ins Leben gerufen. Praktische Vorführungen (Pellet- und Hackschnitzelheizungen) außerdem mehrere Initiativen zum Thema "Solar-Strom" vom Hausdach. Legendär war die Veranstaltung mit dem SPD-Solar-Papst Scheer (MdB). Über 50 Zuhörer kamen in den Ratssaal und es war sehr informativ! Dies führte auch zu einem SPD Antrag zur Analyse des Energiebedarfs der gemeindeeigenen Gebäude! 

Helmut Schmitt bedankte sich für die ihm zuteil gewordene Ehre und formulierte ein paar Zukunftswünsche für seine Talemer-und Bundes SPD. Wie sieht es mit einem Dorfentwicklungsplan für die nächsten Jahre aus? Wann werden die Steuerschlupflöcher der großen Konzerne denn nun endlich gestopft? Wer sorgt dafür dass die hessischen Kommunen endlich finanziell so ausgestattet werden, dass sie nicht ihren Bürgern in die Tasche greifen müssen. 

 

Stationen in der Kommunalpolitik 

 

 1977  -  1981  und  1987  -  1989 Gemeindevertreter                                                                                                                          

 2009  -  2011 Mitglied im Gemeindevorstand 

 2012  -  2014 Vorsitzender des Fördervereins der Daumbergschule 

 

 

 

  

 

WebSozis

14.10.2019 16:49 WER SOLL’S WERDEN? ENTSCHEIDE MIT!
Alle SPD-Mitglieder können vom 14. bis 25. Oktober ihre Favoriten für die neue Spitze online oder per Brief bestimmen. Aber wie läuft die Mitgliederbefragung ab? An wen kann ich mich mit Fragen wenden? Hier gibt es Antworten. JETZT INFORMIEREN 

11.10.2019 12:02 Höchste Zeit für ein Demokratiefördergesetz
Die SPD-Bundestagsfraktion begrüßt die Initiative der SPD-Bundesminister Giffey und Scholz für eine Aufstockung des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ um acht Millionen Euro für das Jahr 2020. Wir kämpfen für eine nachhaltige Förderung von Engagement, Mut, Zivilcourage und Konfliktfähigkeit. Deshalb fordern wir darüber hinaus ein Demokratiefördergesetz. „Das demokratische Miteinander in den Herzen und Köpfen aller ist das

11.10.2019 12:01 Malu Dreyer gratuliert Abiy Ahmed zum Friedensnobelpreis
Zur Verleihung des Friedensnobelpreises an Abiy Ahmed erklärt die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer: Ich gratuliere dem äthiopischen Ministerpräsidenten Abiy Ahmed für die Auszeichnung zum diesjährigen Friedensnobelpreis. Abiy Ahmed hat in kürzester Zeit den Weg zu Demokratie in seinem Land und Frieden in der Region geebnet. Seine mutige Annäherung gegenüber Eritrea befriedet einen der am längsten

10.10.2019 21:45 Alle reden über Klimaschutz: Wir legen los!
Wir handeln jetzt, damit Deutschland die Klimaziele erreicht. Für den Klimaschutz und für unsere Kinder, Enkel und Urenkel. Lange haben wir für ein Klimaschutzgesetz gekämpft. Dafür, dass Klimaschutz rechtlich verbindlich wird. Dafür, dass jeder Bereich genaue CO2-Einsparziele erfüllen muss – egal, ob Energiewirtschaft, Industrie, Verkehr, Gebäude, Landwirtschaft oder Abfallwirtschaft. Und dafür, dass es ein Sicherheitsnetz gibt, wenn

10.10.2019 21:43 Der Angriff auf die Synagoge in Halle ist politisch gesehen keine Einzeltat
Die SPD-Fraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle auf Schärfste. Rolf Mützenich warnt davor, die Tat als Einzelfall zu sehen. Die Verharmlosung von rechtsradikalem Gedankengut dürfe nicht länger hingenommen werden. „Die SPD-Bundestagsfraktion verurteilt den rechtsterroristischen Anschlag in Halle aufs Schärfste. Der hinterhältige Angriff auf die Synagoge und der kaltblütige Mord an Menschen ist politisch gesehen keine

Ein Service von info.websozis.de

Wetter-Online